Aromatogramm

 

Mit der Erstellung eines Aromatogramms werden antibakterielle
oder antimykotische Wirkungen eines ätherischen Öles gegen Krankheitskeime (Entzündungen) nachgewiesen.

In Frankreich und nur ganz sporadisch in Deutschland wird - meist in spezialisierten Labors - ein Aromatogramm hergestellt, vorausgesetzt, es handelt sich um bakterielle oder pilzbedingte Krankheiten.

Wenn nötig kann eine entsprechende Behandlung mit einer durch den Hausarzt verordneten Antibiotikgabe kombiniert werden.

Mit einer solchen kombinierten Anwendung oder wenn möglich natürlich auch der alleinigen Behandlung mit ätherischen Ölen, klingt eine Entzündung meist schnell ab.

Eine Behandlung mit ätherischen Ölen (Auflage, Zäpfchen, Tropfen) empfiehlt sich mit Hilfe eines im Labor erstellten Aromatogramm insbesondere bei:

 

http://www.heilpraxis-prehl.de